Caesar-Chiffre

Die Caesar-Chiffre gehört wohl mit zu den bekanntesten Geheimschriften. Hierbei handelt es sich um eine einfache Substitutions-Chiffre, bei der ein Buchstabe durch einen anderen Buchstaben ersetzt wird. Die Einfachheit besteht darin, dass das Geheimtextalphabet gegenüber dem Klartextalphabet um eine bestimmte Anzahl von Buchstaben verschoben ist. So wird zum Beispiel bei einer Verschiebung von 1 der Buchstabe A auf B abgebildet, B auf C, C auf D, usw.

Die Caesar-Chiffre, die beim Geocaching zur Verschlüsselung der Hints genutzt wird, hat eine Verschiebung von 13.

Funktionen

Die Verschiebung gibt die Anzahl an, um der die Buchstaben verschoben werden. Die Verschiebung kann zwischen 0 (A -> A) und 25 (A -> Z) gewählt werden.

Desweiteren kann gewählt werden, ob der eingegebene Text ver- oder entschlüsselt werden soll.

Ziffern können in der Verschiebung mit berücksichtigt werden. Die Ausgabeziffer wird über die Eingabe+Verschiebung Modulo 10 ermittelt, sodass auch Verschiebungen größer 9 berechnet werden können.

Wie genau sich die Verschiebungen auswirken, insbesondere bei den Ziffern, kann auf der Tabellen-Seite nachgesehen werden.

Sprachsteuerung

Neben den Standard-Sprachbefehlen sind folgende Befehle möglich:

  • Verschiebung minus– Den Wert der Verschiebung um einen reduzieren
  • Verschiebung plus – Den Wert der Verschiebung um einen erhöhen
    (Alternativ kann auch gleich der Wert der Verschiebung diktiert werden)
  • Chiffrieren – Auf der ersten Seite gebt ihr hiermit an, dass eure Eingabe chiffriert werden soll
  • Dechiffrieren – wie vor, nur dass diesmal eure Eingabe dechiffriert werden soll
  • Ziffern ein – Ziffern werden mit rotiert
  • Ziffern aus – Ziffern werden bei der (De-)Chiffrierung nicht beachtet
  • Eingabe – Danach könnt ihr ein Wort oder einen Satz diktieren, der (de-)chiffriert werden soll