Vigenère-Chiffre

Die Vigenère-Chiffre ist eine Weiterentwicklung der Caesar-Chiffre. Während bei der Caesar-Chiffre die Verschlüsselung über ein Alphabet erfolgt, welches um einen bestimmten Wert verschoben ist, erfolgt die Verschlüsselung bei der Vigenère-Chiffre über mehrere Alphabete, die gegeneinander verschoben sind. Um die Verschiebung eines jeden einzelnen Alphabetes zu ermitteln, ist zusätzlich ein Codewort (der Schlüssel) erforderlich.

Bei dem Codewort „Adel“ wird zum Beispiel das erste Alphabet um Null Buchstaben verschoben (a=0, a=>a), das zweite Alphabet um 3 Buchstaben (d=3, a=>d), das dritte Alphabet um 4 (e=4, a=>e) und das vierte um 11 (l=11, a=>l).

Das Codewort (und somit die verschiedenen Verschiebungen) werden solange wiederholt wie der zu verschlüsselnde Text lang ist.

Funktionen

In dem Eingabe-Feld ist der Text einzugeben, der ver- oder entschlüsselt werden soll. Über den Schlüssel wird die Verschiebung der einzelnen Alphabete bestimmt.

Desweiteren kann gewählt werden, ob der eingegebene Text ver- oder entschlüsselt werden soll.

Wenn Leerzeichen bei der Ver- oder Entschlüsselung beachtet werden sollen, so wird das Schlüsselwort auch unter Leerzeichen beachtet (ein Leerzeichen bleibt aber ein Leerzeichen).

Sprachsteuerung

Neben den Standard-Sprachbefehlen sind folgende Befehle möglich:

  • Chiffrieren – Hiermit gebt ihr an, dass eure Eingabe chiffriert werden soll
  • Dechiffrieren – wie vor, nur dass diesmal eure Eingabe dechiffriert werden soll
  • Eingabe – Danach könnt ihr ein Wort oder einen Satz diktieren, der (de-)chiffriert werden soll
  • Schlüssel – Danach könnt ihr ein Schlüsselwort oder ganzen Satz diktieren, der zur Ver- bzw. Entschlüsselung verwendet werden soll
  • Leerzeichen ein – Leerzeichen werden beachtet
  • Leerzeichen aus – Leerzeichen werden bei der (De-)Chiffrierung nicht beachtet